Derbysieg

Derbysieg

Derbysieg und auch am 2. Advent ein Sieg für Budissa Derbysiege sind schön, sang das Team von...

Morgen um 19 Uhr beginnt die Rückrunde

Morgen um 19 Uhr beginnt die Rückrunde

Für Budissa Bautzen ist die Hinrunde der Saison 2017/2018 beendet. Mit 21 erspielten Punkten ist...

Nichts zu holen in Berlin

Nichts zu holen in Berlin

Über den Nachholer in Berlin bei Viktoria ist schnell berichtet. Viktoria Berlin entscheidet das...

3 Punkte am ersten Advent

3 Punkte am ersten Advent

Wer am heutigen Nachmittag die Müllerwiese schon vor dem Abpfiff verlassen hat, hat auf alle...

Aufsteiger stellt sich in Bautzen vor

Aufsteiger stellt sich in Bautzen vor

VSG Altglienicke heißt ausgesprochen Volkssportgemeinschaft Altglienicke. Der Vereinssitz liegt...

  • Derbysieg

    Derbysieg

    Samstag, 09. Dezember 2017 11:10
  • Morgen um 19 Uhr beginnt die Rückrunde

    Morgen um 19 Uhr beginnt die Rückrunde

    Donnerstag, 07. Dezember 2017 16:28
  • Nichts zu holen in Berlin

    Nichts zu holen in Berlin

    Mittwoch, 06. Dezember 2017 09:48
  • 3 Punkte am ersten Advent

    3 Punkte am ersten Advent

    Samstag, 02. Dezember 2017 21:31
  • Aufsteiger stellt sich in Bautzen vor

    Aufsteiger stellt sich in Bautzen vor

    Donnerstag, 30. November 2017 09:57

Unsere Hauptsponsoren und Co - Sponsoren und alle Mitglieder des Budissas - Förderkreises

Fanartikel

 

etix100px

Hallenturniere

2017/2018

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Termine

Termine

vCard

Administration

Besucherzähler

Heute15
Gestern242
Woche1796
Monat8215
Insgesamt2769682

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online



Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Schwung aus Leipzig muss mit nach Luckenwalde

Auch wenn der morgige Auswärtsbesuch nach Luckenwalde zum derzeitigen Tabellenletzten in der Regionalliga Nordost geht, steht das Ergebnis noch nicht fest. Es geht bei 0:0 los und jeder Treffer muss hart erarbeitet werden, auch in Luckenwalde.

Am Mittwoch Hat das Team um Torsten Gütschow für Aufsehen gesorgt und ein Achtungszeichen gesetzt. Der 3:0 Sieg in Leipzig gegen die favorisierte Lok war mal eine deutliche Ansage. Als am Vortag alle Drittligisten die Segel streichen mussten, war urplötzlich Lok Leipzig der diesjährige Favorit auf den sächsischen Pott. Doch den haben die Budissen mit einer äußerst konzentrierten und vor allem engagierten Leistung kalt gestellt. Diesen Schwung, diesen Elan, vor allem diesen Willen gilt es nun mitzunehmen in das Punktspiel in Luckenwalde. Und auch wenn wir auf ein medial stark beachtetes Ergebnis von Mittwoch verweisen können, so spielt Luckenwalde auf eigenem Platz mit dem Großteil der Zuschauer im Rücken und hat somit die Favoritenrolle inne. Und Luckenwalde hat nichts zu verlieren. Einige unserer Budissen kennen das Gefühl nur zu gut, wenn man mit dem Rücken zur Wand, will man die Wende immer zu Hause einläuten. Torsten Gütschow weiß das nur zu gut, und wird seine Spieler darauf einstellen. Das eben erst wieder gefundene Selbstvertrauen muss mit auf den Platz zusammen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Dann sollte endlich mal wieder ein Dreier in der Meisterschaft drin sein, der sich zudem auch ausgesprochen gut auf unserem Punktekonto machen würde.

Wie zu hören ist, werden sich wohl einige Fans auf den Weg nach Luckenwalde machen. Das ist schön, darüber freut sich die Mannschaft ganz besonders. Denn Fans im Rücken sind immer gut, die zur Mannschaft stehen und ihr den Rücken stärken.