Fanartikel

 

etix100px

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Fußballbuch für Kinder

Kostenlos zum Download!

Termine

Termine

vCard

Besucherzähler

Heute45
Gestern459
Woche2604
Monat12142
Insgesamt2818366

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online



22-17/18: VfB Auerbach - FSV Budissa Bautzen

 

22. Punktspiel - Regionalliga Nordost

Saison 2017 / 2018

 

04.04.2018 * 19.00 Uhr * Auerbach

   -  

3 : 0

(0:0)

VfB Auerbach

-

FSV Budissa Bautzen


Torfolge
VfB Auerbach - FSV Budissa Bautzen

 
-   -

 
1 : 0 (78.) Sieber
2 : 0 (84.) Sieber

3 : 0 (86.) Zimmermann
  -

 Zuschauer: 425
 
Schiedsrichter: Patrick Kluge (Zeitz)
Assistenten: Johannes Schipke, Tim Kohnert

Aufstellungen
 
VfB Auerbach   FSV Budissa Bautzen

30 Schmidt, ST.         | 41 Ebersbach        
5 Mattern
        | 5 Weiß    80. Kloß  
6 Heger      
  | 9 Müller    72. Milde
 
7 Kadric
        | 11 Bönisch    80. Gehrmann
 
11 Wild
   87. Löser   | 13 Hausdorf
       
14 Schmidt, S.
     
  | 20 Schmidt       
17 Tarczal
        | 21 Heppner
     
 
22 Novy         | 25 Pfanne (C)
      
26 Sieber      
  | 27 Mack
     
 
31 Schlosser (C)
  90. Miertschink
  | 31 Hoßmang        
33 Zimmermann
        | 35 Kunze
       

  Trainer     Michael Hiemisch   |   Trainer     Torsten Gütschow
 

Und so hat sich Budissa taktisch aufgestellt:

 

  

 


Spielbericht

Bitterer Rückschlag in Auerbach

Mit mindestens einem Punkt wollten die am Mittwoch nach Auerbach gereisten Budissen nach Bautzen zurückkehren. Mit leeren Händen traten sie die Heimreise an.
Die Situation vor dem Anpfiff war klar, verlieren war verboten. Auerbach sollte mit einem Punktgewinn auf Abstand gehalten werden, zudem musste das eigene Punktekonto verbessert werden. Mit diesem Vorhaben gingen die Kicker von Torsten Gütschow in die Partie.

Man sah schnell, dass Auerbach mit zumindest dem gleichen Vorhaben in das Match gegangen ist. Die Budissen bekamen es  mit schnell vorgetragenen Angriffen und aggressivem Zweikampfverhalten zu tun. Maik Ebersbach stand mehr und öfter im Mittelpunkt des Geschehens, als ihm lieb sein konnte. Er rettete seine Mannschaft mit großartigen Paraden und Reflexen  vor einem frühen Rückstand. Die Bautzener versuchten ihrerseits für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber zu sorgen. Tony Schmidt wäre es um ein Haar gelungen die Führung zu erzielen, doch sein Schuss prallte vom Pfosten zurück. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Der Druck der Gastgeber nahm in zweiten Durchgang zu. Es war zu merken, dass Auerbach hier mehr als den einen Punkt wollte. Budissa blieb nichts weiter übrig, als mit eigenen Angriffen für Entlastung zu sorgen. Bis zur 78. Minute konnte Budissa die Partie offen gestalten, dann brach das Unvermeidliche über die Bautzener herein. Nach einer Ecke stand ein Auerbacher goldrichtig und nickte zur Führung ein. Coach Torsten Gütschow reagierte und brachte zwei frische offensive Spieler, die helfen sollten, den Spielstand zu korrigieren. Nur sechs Minuten später wieder eine Ecke für Auerbach. Nun sollte man denken, aus der ersten Ecke und der ungünstigen Zuordnung hätte die Mannschaft gelernt. Doch der gleiche Spieler der Gastgeber kommt wieder punktgenau an den Ball und nickt zur 2:0 Führung ein. Und man sollte es nicht glauben, zwei Minuten drauf wieder Ecke für Auerbach und wieder die falsche Zuordnung im Strafraum und es steht 3:0. Dabei machte es nun keinen Unterschied mehr, das ein anderer Spieler erfolgreich war. Damit waren alle Messen gesungen und Budissa stieg mit den eingangs erwähnten leeren Händen in den Bus zur Heimreise.
Jetzt wird es noch richtig schwer und eng in den verbleibenden Spielen. Jetzt sollte auch der letzte Spieler erkannt haben, dass niemand etwas zu verschenken hat und jeder Treffer, jeder Punkt hart erkämpft werden muss. Jetzt kommt es auf den Charakter und den Willen zur harten Arbeit eines jeden Einzelnen im gesamten Team an.

 


 Fotogalerie

Zur Fotogalerie hier klicken ... >>> Klick!!!

 


 Pressekonferenz nach dem Spiel