Fanartikel

 

etix100px

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Fußballbuch für Kinder

Kostenlos zum Download!

Termine

Termine

vCard

Besucherzähler

Heute89
Gestern231
Woche1453
Monat11067
Insgesamt2834982

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online



30-17/18: FSV Union Fürstenwalde - FSV Budissa Bautzen

 

30. Punktspiel - Regionalliga Nordost

Saison 2017 / 2018

 

18.04.2018 * 18.00 Uhr * Leipzig

   -  

4 : 0

(1:0)

FSV Union Fürstenwalde

-

FSV Budissa Bautzen


Torfolge
FSV Union Fürstenwalde - FSV Budissa Bautzen

 
1 : 0 (37.) Staage   -

 
2 : 0 (47.) Patka ET
3 : 0 (60.) Siakam
4 : 0 (67.) Breifelder
  -

 Zuschauer: 355
 
Schiedsrichter: Max Burda (Berlin)
Assistenten: Robert Wessel, Maximilian Stern

Aufstellungen
 
FSV Union Fürstenwalde   FSV Budissa Bautzen

1 Bolten        | 41 Ebersbach        
3 Krstic (C)
        | 3 Patka        
5 Awassi     
  | 7 Müller    84. Kloß
 
9 Siakam
        | 15 Schmidt        
16 Breitfelder
   77. Montcheu
  | 20 Heppner
   52. Krautschick  
17 Atici
     
  | 23 Pfanne (C)        
19 Sejdija
   70. Gehring
  | 25 Mack
    
 
20 Halali         | 27 Hoßmang
       
22 Gladrow    62. Celik
  | 29 Bönisch
     
 
24 Thiel
        | 31 Milde    52. Weiß
 
26 Staage
        | 35 Kunze
       

  Trainer     Matthias Maucksch   |   Trainer     Torsten Gütschow
 

Und so hat sich Budissa taktisch aufgestellt:

 

  

 


 Spielbericht

 

Budissa schlägt sich selbst

Mit leeren Händen und der Gewissheit sich selber geschlagen zu haben, tritt Budissa die Heimreise nach Bautzen an.
Der Plan zu Beginn sagte etwas anderes aus, als nach Abpfiff zu sehen und erleben war. Der Plan war, hinten sicher stehen und sich nicht locken lassen. Dazu mit steilen Pässen die Spitzen einsetzen. Auch, dass Fürstenwalde gleich zu Beginn drücken wird, war erwartet worden. So stand man zunächst sicher und musste sich gegen zahlreiche Ecken und lange Einwürfe erwehren. Bis zur 37. Minute gelang das auch recht gut und ordentlich, obwohl es immer wieder brannte. Dann wurde eine Ecke abgewehrt, die Situation schien bereinigt. Doch aus dem Mittelfeld sah der Fürstenwalder den abgewehrten Ball und traf ihn richtig gut. Flach und ins linke Eck schlug der Ball ein, es stand 1:0, was auch der Pausenstand war.
Doch was die zweite Hälfte bot, schlägt alles. Kurz nach Wiederanpfiff köpft Pavel Patka einen eigentlich harmlosen Ball zu seinem Torhüter zurück, der etwas zu weit draußen stand und den Ball über sich ins Netz fallen sah. Eine kalte Dusche zu diesem Zeitpunkt. Doch es ging weiter. Ein zu kurzer Rückpass wurde vom Fürstenwalder Offensivmann übernommen und links an Maik Ebersbach ins Netz befördert (60.). Auch der nächste Treffer kurios. Zwei Abwehrspieler der Budissen kamen sich bei der Ballannahme ohne Absprache oder Zurufe ins Gehege und stürzten, den nun freien Ball verwertete der Fürstenwalder Stürmer souverän zum 4:0. Mehr Tore gab es nicht, aber die vier reichen auch so völlig zu.
Budissa verliert in Fürstenwalde durch viele eigene Fehler, Fehlabspiele, mangelhafte Ballannahmen, einem Eigentor und Abstimmungsproblemen. Unter anderem hier muss dringend angesetzt werden, um im nächsten Spiel am Sonntag nicht in die gleiche Falle zu laufen. Mehr soll zu diesem Spiel nicht gesagt werden.

 


 Fotogalerie

... folgt später!

 


 Pressekonferenz nach dem Spiel