Fanartikel

 

etix100px

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Fußballbuch für Kinder

Kostenlos zum Download!

Termine

Termine

vCard

Besucherzähler

Heute44
Gestern459
Woche2603
Monat12141
Insgesamt2818365

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online



30-17/18: FSV Union Fürstenwalde - FSV Budissa Bautzen

 

30. Punktspiel - Regionalliga Nordost

Saison 2017 / 2018

 

18.04.2018 * 18.00 Uhr * Leipzig

   -  

4 : 0

(1:0)

FSV Union Fürstenwalde

-

FSV Budissa Bautzen


Torfolge
FSV Union Fürstenwalde - FSV Budissa Bautzen

 
1 : 0 (37.) Staage   -

 
2 : 0 (47.) Patka ET
3 : 0 (60.) Siakam
4 : 0 (67.) Breifelder
  -

 Zuschauer: 355
 
Schiedsrichter: Max Burda (Berlin)
Assistenten: Robert Wessel, Maximilian Stern

Aufstellungen
 
FSV Union Fürstenwalde   FSV Budissa Bautzen

1 Bolten        | 41 Ebersbach        
3 Krstic (C)
        | 3 Patka        
5 Awassi     
  | 7 Müller    84. Kloß
 
9 Siakam
        | 15 Schmidt        
16 Breitfelder
   77. Montcheu
  | 20 Heppner
   52. Krautschick  
17 Atici
     
  | 23 Pfanne (C)        
19 Sejdija
   70. Gehring
  | 25 Mack
    
 
20 Halali         | 27 Hoßmang
       
22 Gladrow    62. Celik
  | 29 Bönisch
     
 
24 Thiel
        | 31 Milde    52. Weiß
 
26 Staage
        | 35 Kunze
       

  Trainer     Matthias Maucksch   |   Trainer     Torsten Gütschow
 

Und so hat sich Budissa taktisch aufgestellt:

 

  

 


 Spielbericht

 

Budissa schlägt sich selbst

Mit leeren Händen und der Gewissheit sich selber geschlagen zu haben, tritt Budissa die Heimreise nach Bautzen an.
Der Plan zu Beginn sagte etwas anderes aus, als nach Abpfiff zu sehen und erleben war. Der Plan war, hinten sicher stehen und sich nicht locken lassen. Dazu mit steilen Pässen die Spitzen einsetzen. Auch, dass Fürstenwalde gleich zu Beginn drücken wird, war erwartet worden. So stand man zunächst sicher und musste sich gegen zahlreiche Ecken und lange Einwürfe erwehren. Bis zur 37. Minute gelang das auch recht gut und ordentlich, obwohl es immer wieder brannte. Dann wurde eine Ecke abgewehrt, die Situation schien bereinigt. Doch aus dem Mittelfeld sah der Fürstenwalder den abgewehrten Ball und traf ihn richtig gut. Flach und ins linke Eck schlug der Ball ein, es stand 1:0, was auch der Pausenstand war.
Doch was die zweite Hälfte bot, schlägt alles. Kurz nach Wiederanpfiff köpft Pavel Patka einen eigentlich harmlosen Ball zu seinem Torhüter zurück, der etwas zu weit draußen stand und den Ball über sich ins Netz fallen sah. Eine kalte Dusche zu diesem Zeitpunkt. Doch es ging weiter. Ein zu kurzer Rückpass wurde vom Fürstenwalder Offensivmann übernommen und links an Maik Ebersbach ins Netz befördert (60.). Auch der nächste Treffer kurios. Zwei Abwehrspieler der Budissen kamen sich bei der Ballannahme ohne Absprache oder Zurufe ins Gehege und stürzten, den nun freien Ball verwertete der Fürstenwalder Stürmer souverän zum 4:0. Mehr Tore gab es nicht, aber die vier reichen auch so völlig zu.
Budissa verliert in Fürstenwalde durch viele eigene Fehler, Fehlabspiele, mangelhafte Ballannahmen, einem Eigentor und Abstimmungsproblemen. Unter anderem hier muss dringend angesetzt werden, um im nächsten Spiel am Sonntag nicht in die gleiche Falle zu laufen. Mehr soll zu diesem Spiel nicht gesagt werden.

 


 Fotogalerie

... folgt später!

 


 Pressekonferenz nach dem Spiel

 


 

Wochenendbetrachtung KW15/18

Ein gewonnenes Wochenende, so kann man schon das vergangene Wochenende für unseren Nachwuchs bezeichnen. Ca. 65%  konnten ihre Spiele für sich entscheiden. 8:3 hieß es am Ende für unsere A-Junioren, also ein torreiches Match, wo es doch der 1. Halbzeit gar nicht danach aussah. Die B-Junioren entschieden mit einer sehr guten Leistung gegen Grimma ihr Heimspiel für sich. Sie gewannen mit 7:0. Unsere 1. Mannschaft der C-Junioren musste am Sonntag sehr zeitig raus, um die lange Auswärtsfahrt nach Aue anzutreten, konnte sich aber leider nicht belohnen und mussten sich gegen den Gastgeber mit 6:1 geschlagen geben. Fast ein ähnliches Ergebnis gab es für die Zweite, die zu Hause gegen Dresden-Striesen 2:6 verloren. Unsere Talenteligamannschaft belohnte sich diesmal auswärts in Grimma mit 1:2. Die 2. Vertretung konnte auch diesmal leider nichts holen, sie verlor 2:9 gegen die Soccer for Kids aus Dresden. Die Dritte setzte sich knapp mit 1:0 gegen den Tabellenvierten der SpG Sohland/Wehrsdorf durch. 7:3 hieß es am Ende für unsere 1. E-Junioren in Wachau, die somit weiter intensiv für ihren ersten Sieg in der Rückrunde arbeiten müssen. Die Zweite war da erfolgreicher mit ihrem Sieg gegen die 2. Vertretung aus Baruth. 11:1 hieß es da am Ende. Die Dritte verlor 0:12 gegen Gnaschwitz-Doberschau. Die 1. F-Junioren waren erfolgreich in ihrer Meisterrunde gegen Neukirch und die 2. Vertretung ebenfalls in ihrer Platzierungsrunde bei Gnaschwitz-Doberschau. Die Dritte, unsere jüngsten Kicker im aktiven Spielbetrieb, konnten im sogenannten Derby leider nicht bei der SV Post-Germania Bautzen gewinnen.

29-17/18: FSV Budissa Bautzen - SV Babelsberg 03

 

29. Punktspiel - Regionalliga Nordost

Saison 2017 / 2018

 

31.03.2018 * 13.30 Uhr * Müllerwiese

 -

3 : 1

(1:1)

FSV Budissa Bautzen

-

SV Babelsberg 03


Spieltagspräsentator
 
 

Torfolge
 
FSV Budissa Bautzen 
- SV Babelsberg 03

 
1 : 0 (8.) Schmidt
  1 : 1 (27.) Beyazit

 
2 : 1 (31.) Milde
3 : 1 (66.) Schmidt
  -

 Zuschauer: 347
 
Schiedsrichter: Steffen Hösel (Magdeburg)
Assistenten: Matthias Lämmchen, Robin Enkelmann

Aufstellungen
 
FSV Budissa Bautzen | SV Babelsberg 03

41 Ebersbach
        | 28 Flügel        
3 Patka
        | 3 Knechtel
       5
7 Müller      
  | 5 Akdari
   38. Steuk  
15 Schmidt
       | 6 Eglseder        
20 Heppner
   78. Kloß
  | 9 Shala        
23 Pfanne (C)
     
  | 10 Hoffmann      
 
25 Mack
     
  | 11 El-Jindaoui
   68. Dombrowa
 
27 Hoßmang      
  | 16 Saalbach (C)
      
29 Bönisch
   62. Gehrmann   | 17 Beyazit
     
 
31 Milde    72. Weiß
  | 20 Abderrahmane        
35 Kunze
        | 33 Okada
   46. Salla
 

  Trainer     Torsten Gütschow   |   Trainer     Ante Covic  

Und so hat sich Budissa taktisch aufgestellt:

 


Spielbericht

 

Immens wichtige Punkte verbucht

Das ist Balsam für die strapazierte Budissaseele, der erste Dreier nach einer gefühlten Ewigkeit konnte heute eingefahren werden. Budissa schlägt den SV Babelsberg mit 3:1.

Bereits vor dem Spiel war die Anspannung in der Mannschaft zu spüren, heute wollte man unbedingt, koste es was es wolle, den Dreier. Wieder einmal hieß es, verlieren verboten.

Und es ging auch nach dem Geschmack aller Budissen los. Bereits in der 9. Spielminute wurde die Anzeige im Stadion auf 1:0 gestellt. Tony Schmidt veredelte einen missglückten Schussversuch von Josef Müller zur Führung für den Gastgeber. Ein Auftakt nach Maß und Wunsch.
Babelsberg nun gefordert, machte die Räume weiter und drückte auf den Ausgleich. Eine Eingabe von links vor das Gehäuse von Maik Ebersbach und es stand plötzlich 1:1. Der Gästeangreifer stand völlig blank im eigenen Strafraum. Da wurde die 29. Minute geschrieben. Kurz darauf hatte Tony Schmidt erneut die Führung auf dem Fuß. Kevin Bönisch mit einem Zuckerheber überlupfte den letzten Abwehrspieler und brachte Tony Schmidt ins Spiel. Der lief allein mit Ball auf den Torhüter zu und scheitere an ihm, der sich richtig breit machte. Schade um diese sehenswerte Chance.
Budissa wollte mehr und gab sich mit dem Remis nicht zufrieden. Nach der Halbzeit wurde munter weiter gedrückt und es ergaben sich weitere Möglichkeiten. Tony Schmidt war dieses Mal der Ausgangspunkt für den nächsten Treffer. Er behauptete sich im Strafraum und spielte auf den besser postierten Paul Milde zurück, der den Ball ins lange Eck beförderte. Die Tafel zeigte 2:1 an und es lief die 50. Minute. Doch es war Babelsberg anzumerken, dass man nicht als Verlierer vom Platz gehen wollte. Das ergab wieder Räume. Den Schlusspunkt setzte wieder Tony Schmidt, der auch mit dem Kopf kann. In der 65. Minute verwertete er eine Eingabe von links per Kopf zum 3:1 für Budissa. Der Jubel auf der Müllerwiese kannte nun keine Grenzen mehr. Sowohl Budissa als auch Babelsberg hatten noch diverse Möglichkeiten am Ergebnis zu drehen, doch alle Chancen blieben ungenutzt.

So fuhr Budissa drei ganz wichtige Zähler ein und behält den Anschluss an die rettende Zone und vergrößerte den Abstand zu den feststehenden Abstiegsplätzen. Am Mittwoch folgt schon der nächste reguläre Spieltag, dann ist man zu Gast beim FSV Fürstenwalde. Wie sagte Coach Torsten Gütschow für dem Spiel gegen Babelsberg: „Wir haben jetzt sieben Endspiele.“ Das erste konnte erfolgreich gestaltet werden. Das nächste folgt am Mittwoch in Fürstenwalde.

Nicht vergessen wollen wir Johann Weiß zum Geburtstag zu gratulieren, er wurde heute 21 Jahre.

 


 Fotogalerie

Zur Fotogalerie hier klicken ... >>> Klick!!!


 Pressekonferenz nach dem Spiel

 

 ... hier als Video

 

... und hier nur hören!

 


 

Wochenendbetrachtung KW14/18

Für einen Großteil der Nachwuchsmannschaften ging es an diesem Osterferienwochenende wieder um Punkte in den jeweiligen Rückrunden. Auch war es für den überwiegenden Teil der Großfeldmannschaften das Leipzig-Wochenende! Die A-Junioren fuhren gemeinsam mit der Männermannschaft am Sonntag zum 1. FC Lokomotive Leipzig, nur die Abfahrtermine waren unterschiedlich. So konnten sich die großen Budissen die 2. Halbzeit mit anschauen und einen hervorragenden 2:5 Auswärtssieg mit feiern. Die B-Junioren waren bei der Lok'sche am Sonnabend zu Gast und mussten sich leider knapp mit 2:1 geschlagen geben. Am Sonntag waren auch die 1. C-Junioren in Richtung Leipzig unterwegs, aber ihr Ziel war Markranstädt. Sie konnte den nächsten Sieg einfahren und holte mit einem sehr gutem 1:4 beim SSV 3 Punkte nach Hause. Die Zweite hatte den Hoyerswerdaer FC auf dem Humboldthain zu Gast und spielte auch 1:4, aber für sie bedeutete es leider keine Punkte.  Unsere Talenteligamannschaft bei den D-Junioren hatte die weiteste Auswärtsfahrt zu absolvieren, Plauen war das Ziel. Ein knappes 4:3 ärgert schon für die lange Fahrt. Die Zweite war genau entgegen gesetzt unterwegs, nämlich in Zittau. konnte aber auch nichts mit nach Hause nehmen, Endstand 5:0. Die letzte Mannschaft an diesem Spieltag war die 1. E-Juniorenmannschaft. Sie musste gegen die Hochkircher ran. Sie unterlag zwar dem Tabellenfünften, erzielte aber ein bedeutend besseres Ergebnis mit dem 3:5, als in der Hinrunde.