Innerhalb fünf Minuten war der Drops gelutscht

Innerhalb fünf Minuten war der Drops gelutscht

Babelsberg war am vierten Spieltag eine Nummer zu groß. Budissa ging in Babelsberg regelrecht...

Filmstadt Babelsberg unser nächstes Ziel

Filmstadt Babelsberg unser nächstes Ziel

Tropische Temperaturen und eine englische Woche. Was eigentlich nicht zusammenpasst ist für...

Budissa mit nächstem Heimdreier

Budissa mit nächstem Heimdreier

Budissa Bautzen hat am gestrigen Abend das Heimpunktspiel des 3. Spieltages der Regionalliga...

Heute wieder Flutlichtatmosphäre

Heute wieder Flutlichtatmosphäre

Am heutigen Mittwoch geht es schon weiter, der dritte Spieltag der Regionalliga Nordost steht an....

Ein Punkt im Derby ...

Ein Punkt im Derby ...

… aber es hätten drei Punkte sein können, die Budissa Bautzen am heutigen Nachmittag aus...

  • Innerhalb fünf Minuten war der Drops gelutscht

    Innerhalb fünf Minuten war der Drops gelutscht

    Samstag, 11. August 2018 19:49
  • Filmstadt Babelsberg unser nächstes Ziel

    Filmstadt Babelsberg unser nächstes Ziel

    Freitag, 10. August 2018 09:54
  • Budissa mit nächstem Heimdreier

    Budissa mit nächstem Heimdreier

    Donnerstag, 09. August 2018 06:53
  • Heute wieder Flutlichtatmosphäre

    Heute wieder Flutlichtatmosphäre

    Mittwoch, 08. August 2018 06:18
  • Ein Punkt im Derby ...

    Ein Punkt im Derby ...

    Samstag, 04. August 2018 18:18

Unsere Hauptsponsoren und Co - Sponsoren und alle Mitglieder des Budissas - Förderkreises

Fanartikel

 

etix100px

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Fußballbuch für Kinder

Kostenlos zum Download!

Termine

Termine

vCard

Administration

Besucherzähler

Heute83
Gestern269
Woche1299
Monat9319
Insgesamt2889050

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online



Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Weiterer Punkt für den Klassenerhalt

Punkteteilung am heutigen Nachmittag auf der Müllerwiese. Budissa Bautzen und Viktoria Berlin trennen sich im Abstiegskampf 1:1.

Beiden Teams war in der Anfangsphase anzumerken um was es in dem Spiel geht. Man stand tief in den eigenen Abwehrreihen und wollte dem Gegner keine Möglichkeit bieten durch eigene Fehler zu Torchancen zu kommen. Deshalb dauerte es auch fast 30 Minuten bis das erste Mal ein Raunen durch die Müllerwiese ging. Paul Milde hatte auf Seiten der Budissen knapp das Tor verfehlt. Kurze Zeit später dann doch Torjubel auf der Müllerwiese. Nach einer Ecke schraubt sich Johann Weiß im Strafraum am höchsten und köpft den Ball zum 1:0 unter die Latte. Budissa jetzt im Aufwind und mit weiteren Möglichkeiten durch Paul Milde und Tony Schmidt um die Führung weiter auszubauen, der Ball wollte aber nicht im Netz landen. Die Gäste machten es da kurz vor dem Halbzeitpfiff besser als Brendel nach einem Freistoß eine Schaltpause der Budissa-Mannschaft nutzen kann um zum 1:1 einzuköpfen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte merkte man den Budissen die Verunsicherung nach dem Ausgleichstreffer an, denn plötzlich machten die Berliner mehr für’s Spiel und tauchten immer wieder gefährlich im Strafraum der Budissen auf. In der 72. Minute lag dann auch der Ball im Netz der Budissen, aber Yilmaz stand beim Abschluss im Abseits. Das vermeintliche Tor aber wie ein Weckruf für Budissa, die in der Schlussviertelstunde alles daran setzten den wichtigen Siegtreffer zu erzielen. Die größten Möglichkeiten dabei besaß Franz Pfanne, aber erst konnte ein Berliner Abwehrspieler seinen Kopfball zur Ecke klären und dann parierte der Berliner Schlussmann seinen Schuss aus 25 Metern zur Ecke. So blieb es am Ende beim Unentschieden zwischen beiden Teams, und Budissa hat es weiterhin in der Hand den sicheren Klassenerhalt aus eigener Kraft zu erreichen.

Ausführliche Spieldaten folgen!